METHODE: MENNE–HELLER

Detailierte Information (PDF)

Diese Therapieform beschäftigt sich mit der Sensibilisierung des Beckenbodens durch Beckenbodengymnastik und richtet sich an Männer und Frauen – sowohl bei Beckenboden- Dysfunktionen/Dysbalancen (z.B.: Inkontinenz, Prostatektomie, gynäkologische Eingriffe) – als auch präventiv, um einen besseren Zugang und Umgang mit dem eigenen Beckenboden und Schließmuskeln zu erlangen. Weiters ermöglicht gezielte Beckenbodengymnastik Frauen ein Geburten erleichterndes Verhalten, bzw. die physiologischen Veränderungen ihres Körpers und die Bedeutung einer gezielten Rückbildungsgymnastik nach der Geburt zu erkennen.

Sigrid EGGENFELLNER